MENU

Leserinnen des letzten Blogeintrags (Geburtsfotografie Frankfurt: Albas Hausgeburt) können hier nahtlos anschließen.

Während meiner rasanten Taxifahrt zu Albas Geburt schrieb ich Emily, Fridas Mutter, eine Nachricht auf Instagram.
Ich teilte ihr mit, dass ich gerade zur Geburt des anderen Augustbabys fahre und ob bei ihr alles ruhig sei.
Die Antwort war nicht gerade beruhigend: sie hatte nahezu minutiös mit Sina Wehen bekommen. Jedoch blieb es im Tagesverlauf ruhig, bis ich nach einem Anruf am Nachmittag wieder ins Taxi stieg.

Gebärende hängt lächelnd über Geburtspool

Ich betrat das abgedunkelte Schlafzimmer, in dem Emily seit Stunden Wehen im Geburtspool veratmete. Die Dachgeschosswohnung war warm, ein Ventilator untermalte die spirituelle Musik des Plattenspielers.

Emily schenkte mir ein Lächeln, bevor Jason wieder ihre Hand nahm.

Ich lernte ihre Doula, Anne, persönlich kennen. Wir führten bereits vor der Geburt ein Telefonat, um uns bei der Geburt schon ein wenig zu kennen.Sie massierte Emily über viele Stunden.

Hebamme Michelle (Novia Hebammen, damals Milla Hebammenpraxis) hatte bereits eine Weile vor mir Sinas Wohnung verlassen, wir trafen uns also bei Emilys Geburt wieder.

Vater hält Hände der Gebärenden und küsst sie
Gebärende wird im Geburtspool massiert
Doula streichelt Gebärende im Geburtspool
Mutter bekommt Rücken unter der Geburt massiert
Händehalten unter der Geburt


Als äußere Betrachterin ist es für mich immer wieder spannend, wie unterschiedlich sich jede Geburt anfühlt.
Jede Geburt ist so individuell wie die Mutter, die sie erlebt.
Nachdem ich frisch von einer Geburt mit Kindern, Musik und Tanz kam, war Fridas Geburt ein interessanter Kontrast. Emily konzentrierte sich ungemein auf sich, während tiefgreifend-klingende Musik ertönte.

Tony Scott Platte
Uhrzeit auf Handy

Zu ihrem Geburtsteam zählte Emily auch ihre Mutter Karla, die extra aus Californien eingeflogen kam.
Auch Jasons Mutter kam immer wieder für einige Momente in die Wohnung, Emily hatte einen liebenden Kreis von Frauen an ihrer Seite.

Mutter hält ihrer gebärenden Tochter die Hände
Mutter hält Hand der Gebärenden, Partner sitzt mit im Geburtspool


Immer mal wieder saß auch ich an ihrem Geburtspool, ruhig auf ein interessantes Motiv wartend, und reichte ihr meine Hand, wenn es nötig war.

Hand halten unter der Geburt
Mutter lehnt auf Geburtspool, Hebamme hört Herztöne am Bauch ab
Nahaufnahme Gesicht unter der Geburt


Emily hatte extreme Rückenschmerzen und so überlegte Hebamme Michelle, wie sie ihr Linderung verschaffen könnte. Das Rebozo, ein Tuch zur Massage von Schwangeren, Gebärenden und Müttern im Wochenbett, sollte Druck aus ihrem unteren Rücken nehmen.
Für Emily war es schwer aus dem Geburtspool zu kommen, der durch das warme Wasser immerhin etwas geholfen hatte, doch sie biss sich durch.

Hebamme massiert Rücken der Gebärenden auf dem Bett, Vater bringt Handtücher
Rebozomassage unter der Hausgeburt mit gelbem Rebozo-Tuch
Mann zündet Blockkerzen an
Mutter liegt auf dem Bett und hält ihren Bauch unter der Hausgeburt
Mutter veratmet Wehen im Vierfüßler


Emily blieb für eine ganze Weile aus dem Geburtspool draußen und unternahm verschiedene Dinge, um Frida auf ihrer Geburtsreise zu unterstützen.

Mutter hält sich unter der Geburt an Partner fest, Hebamme massiert unteren Rücken
Schwangere hält sich unter der Geburt an Partner fest
Mutter veratmet Wehen auf der Toilette
Gebärende hält sich an Partner fest, aufblasbarer Geburtspool im Hintergrund
Schwangere hält sich an Partner fest, trinkt Wasser mit Glasstrohhalm
Mutter liegt auf Pezziball, Hebamme massiert ihren Rücken während der Wehen
Hebamme hört Herztöne des Babys unter der Geburt ab
Gebärende liegt auf Pezziball, Doula sitzt neben ihr


Nach dieser anstrengenden Land-Phase ging Emily zurück in den Pool, in dem sie sich einfach am wohlsten fühlte. Alle taten ihr Bestes, um Emily zu unterstützen.

Mutter veratmet Wehe, Hebamme hört die Herztöne ab
Hausgeburt im Geburtspool, Hebamme massiert Rücken
Gebärende Frau küsst Arm des Partners
Lachende Schwangere im Geburtspool
Schwangere sitzt im Geburtspool, veratmet Wehen mit geschlossenen Augen. Die Hebamme schreibt im Hintergrund.
Schwangere veratmet Wehe im Geburtspool, Geburtsteam beobachtet sie.
Blick durch die Tür, Hebamme sitzt beobachtend auf dem Bett


Emilys Anstrengungen wuchsen gefühlt ins unermessliche, aber sie gab einfach nicht auf.

Mutter veratmet Wehe, Partner stützt sie im Geburtspool
Hebamme lacht Gebärende unter der Wassergeburt an
Gebärende ruht im Geburtspool mit geschlossenen Augen
Gebärende veratmet Wehe, Hebamme lacht sie an.
Schwangere wird im Geburtspool an Knien und Rücken gestützt.
Gebärende liegt im Geburtspool auf Partner.
Gebärende liegt mit Partner im Geburtspool.
Gebärende sitzt im Geburtspool auf Partner.
Partner legen ihre Gesichter nebeinenander.
Vater hält gebärende Mutter im Geburtspool

Emily kommt erneut für eine Weile an Land, eine neue Strategie wird ausprobiert: das Tens-Gerät.
Doula Anne versucht Emily durch Nähe und Geborgenheit zu Unterstützen.

Hebamme klebt Tens-Gerät auf Mutter während der Geburt
Doula streichelt Mutter unter der Geburt
Mutter hält Hände vors Gesicht während der Geburt, Hebamme beobachtet sie
Infusion wird für die Geburt vorbereitet
Dunkles Bild, Doula streichelt Gebärende
Gebärende Mutter veratmet Wehe mit Infusion im Arm

Die Geburt geht nicht voran wie erhofft. Ein paar Runden Laufen im Garten soll die Geburt in Schwung bringen, damit Frida bald auf die Welt kommt. Hebamme Michelle und ich sitzen auf der Terrassenmauer, nasses Gras an unseren Füßen, Mondschein über uns. Überraschend ertönt Emilys Ruf durch den Garten “Her head is coming.”. Innerhalb kürzester Zeit hat die Geburt einen großen Sprung nach vorne gemacht.

Zeitgleich trifft Hebamme Melanie ein, die am Nachmittag zuvor Albas Geburt begleitet hatte. Sie bringt einen Geburtshocker mit, Emily kann nicht mehr die Treppen in ihre Wohnung laufen.

Mutter veratmet Wehe im Treppenhaus
Baby wird im Garten geboren
Gebärende Frau reicht Glas zum Partner
Mondsichel
Mutter gebärt Kind im Stehen im Garten
Babykopf wird geboren, Mutter sitzt auf Geburtshocker und fässt Kopf an
Babykopf wird in Hände geboren

Nach der Geburt laufen wir schnell in das Arbeitszimmer von Fridas Opa, wo Frida und Emily gründlich überprüft werden, bevor sie das erste Mal stillen und sich von der Überraschung im Garten erholen.

Mutter atmet nach der Geburt auf
Neugeborenes Baby schaut Mutter aus rotem Handtuch an.

Nach der Plazentageburt und dem Sicherstellen, dass Mutter und Kind wohlauf sind, geht die frisch geborene Familie ins Bett. Nach 36 wachen Stunden und zwei Geburten werde ich vom Geburtsort abgeholt und freue mich auf meinen Schlaf. Geburt ist anstrengend – und so wunderschön.


Annemarie Lea ist eine Geburtsfotografin aus Frankfurt. Sie fotografiert Geburten im kompletten Rhein-Main-Gebiet (Wiesbaden, Darmstadt, Offenbach, Mainz, Worms, Idstein, Main-Taunus-Kreis, Wetteraukreis und Umgebung).

Comments
Add Your Comment